17. November 2020

Bildnerische Erziehung

Fabricando fabricamur‘ – Gestaltend gestalten wir uns selbst, Plato

„Der BE Unterricht am MGW ist sehr vielfältig, spannend und bringt uns an unsere kreativen Grenzen.
Bei den vielfältigen Projekten in Gruppen-, Partner- und Einzelarbeit ist für jeden was dabei.

In den letzten 6 Jahren BE Unterricht ist uns aufgefallen, wie viel wir über uns gelernt haben.
Durch das viele selbstständige Arbeiten wurde unsere Individualität geschärft, mit den Gruppenarbeiten sind wir als Klasse zusammengewachsen.“

Statement Klasse 6B, Prof. Petra Gell

Unsere Ziele

  • Schärfung und Sensibilisierung der Wahrnehmung
  • Erkennen der Individualität und Selbsteinschätzung – Respekt für künstlerische Statements
  • Kunst als gesellschaftskritisches sozialpolitisches Instrument
  • Kulturelle zeitgenössische Phänomene werden diskutiert – Schnelllebigkeit, Digitalisierung
  • Basiswissen kunstgeschichtlicher Sternstunden
  • Erlernen von Kulturtechniken des bildnerischen Ausdrucks
  • Muster von Denkweisen sollen hinterfragt werden, der Blick geschärft und reflektiert, Möglichkeiten generiert
    und die Realität ausgedehnt werden

Mag. Robert Foltyn
MMag. Petra Gell
Mag. Maria Krameritsch